Allgemein · Backen

Herbstbäckerei im Schwedenhaus

Einen wunderschönen Montagmorgen wünsche ich euch, liebe Leserinnen und Leser!

Am Wochenende hatten wir ja wirklich ein tristes graues Herbstwetterchen hier ums Lille Petterhus und so kam es, dass ich mir überlegt habe, wie ich den Herbst eigentlich so finde, wo er nun schonmal da ist.

Er gibt uns doch ein wenig das Gefühl des Loslassen – Müssens, (gibt es das Wort?) des Abschieds  und auch ein wenig Traurigkeit hat er im Gepäck.  Gleichzeitig ist er so wunderschön mit all seinen Farben, den Düften und dem Geplapper der Zugvögel vor unserem Haus.

Ich liebe die zarten Nebel und die rauen Stürme, die sich vorm Kamin sitzend so wunderbar ertragen lassen.

Aber mal ganz im Ernst. Den Dauerregen und das Grau-in-Grau habe ich nicht bestellt.

Und weil ich finde, dass nichts glücklicher macht, als Zimtduft im ganzen Haus und eine gehörige Portion Kohlehydrate in Form von Zucker, noch genauer, in Form eines Kuchens, noch genauer eines Apfelstreuselkuchens, will ich euch mein neues Lieblingsrezept nicht vorenthalten. Nein, ich muss, muss, muss es mit euch teilen!

Vor einiger Zeit war ich auf der Suche nach einem kindersicheren Apfelkuchen. Was so viel heißt wie: die Äpfel dürfen nicht sichtbar sein. Gar nicht. Null. Auf gar keinen Fall. Da für mich aber ganz klar im Herbst ein Apfelkuchen her muss, habe ich mich in den Tiefen meiner Rezeptsammlung auf die Suche gemacht.

Dann habe ich ihn gefunden. DEN Kuchen schlechthin! Gar nicht trocken, gar nicht apfelig und doch mit Apfel. Ich bin verliebt.

                       APFELSTREUSELKUCHEN MIT APFELMUS

IMG_1784

IMG_1788

IMG_1774

Für den Hefeteig benötigt ihr:

  • 150 g lauwarme Milch
  • 1/2 Packung frische Hefe
  • 300 g Mehl
  • 30 g Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 25 g Butter

Und für die Butterstreusel:

  • 400 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 250 g Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker ( ich mach den immer selbst)
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz

Zu guter Letzt noch :

  • 400-500g Apfelmus (das mache ich auch selbst, dann ist es nicht so süß)
  • Zucker & Zimt

IMG_1776

 

IMG_1783

Ihr seht da habe ich ganz viele Streusel on top. Das liegt daran, dass ich sowas von auf Streusel stehe. Die Hälfte der Menge ginge sicher auch.

Hefeteig

Alle Zutaten außer das Salz und das Mehl gut miteinander vermengen. Dann das Mehl und Salz hinzugeben und alles ca. 2 Minuten verkneten. Sollte noch kein glatter Teig entstanden sein, noch löffelweise Mehl hinzugeben bis eine schöne nicht klebende Konsistenz entstanden ist. Den Teig an einem warmen Ort für 30 Minuten gehen lassen.

Butterstreusel

Alle Zutaten (die Butter in Stücken)  1 Minute mit dem Handrührgerät zu Streuseln verarbeiten, in eine Schüssel umfüllen und in den Kühlschrank stellen.

Zubereitung

Eine Springform (28cm) mit Backpapier belegen, den Rand einfetten und den ausgerollten Hefeteig  auflegen, aber keinen Rand hochziehen. Mit den Fingern gleichmäßig kleine Mulden in den Teig drücken und das Apfelmus großzügig auf dem Boden verteilen.

Streusel gleichmäßig auf das Apfelmus geben, die Springform auf mittlerer Schiene in den Ofen schieben und ca. 50  Minuten bei 170 Grad backen. Den Kuchen beim Backen lieber im Auge behalten – bei mir ist er nach 40-50 Minuten perfekt.

Notes:

Vor dem Backen bestreue ich die Streusel noch gern mit Zucker & Zimt, falls ihr das vergessen solltet, ( so wie ich eigentlich immer) könnt ihr das auch nach dem Backen nachholen.

img_1791.jpg

Viel Spaß beim Nachbacken und vergesst nicht, euch eine gehörige Portion Schlagsahne dazu zu gönnen:-)

Schöne Feiertage für euch,
Eure Stephanie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s